Die CDU-Bun­des­tags­ab­ge­ord­ne­te Mecht­hild Heil erhielt heu­te in Ber­lin eine sehr erfreu­li­che Nach­richt für die Kreis­stadt Bad Neuenahr-Ahr­wei­ler. Für den Neu­bau des Hal­len­ba­des TWIN wer­den dem­nach 3,1 Mil­lio­nen Euro Zuschuss im Rah­men des Bun­des­pro­gramms “Sanie­rung kom­mu­na­ler Ein­rich­tun­gen in den Berei­chen Sport, Jugend und Kul­tur” gewährt. Das För­der­pro­gramm liegt in der Ver­ant­wor­tung von Bun­des­in­nen­mi­nis­ter Horst See­ho­fer. Heil freut sich sehr über die­se Nach­richt, da sie sich als Vor­sit­zen­de des Aus­schus­ses für „Bau, Woh­nen, Stadt­ent­wick­lung und Kom­mu­nen“ in den letz­ten Mona­ten inten­siv für die­se För­de­rung ein­ge­setzt hat. Auch der CDU-Kreis­vor­sit­zen­de Horst Gies zeigt sich sehr erleich­tert, denn durch die Bun­des­gel­der und den Zuschuss des Krei­ses Ahr­wei­ler von 1,1 Mil­lio­nen Euro sei eine wich­ti­ger Finan­zie­rungs­be­stand­teil gesi­chert. Mecht­hild Heil und Horst Gies erwar­ten jetzt vom Land Rhein­land-Pfalz zeit­nah eben­falls eine Zuschuss­zu­sa­ge, damit der Neu­bau umge­setzt wer­den kann.